Fehrenbachallee 14
79106 Freiburg

Tel.: 0761 201-7801
Telefax: 0761 283868
Mail to: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

Max-Weber-Schule aktuell

Erfolg auf ganzer Linie beim Schülerwettbewerb des Landtags BW

"Welche politische Frage stellst du dir selbst? Begrenze deine Frage. Formuliere deine Frage. Suche Antworten darauf." Das war die anspruchsvolle Aufgabenstellung, die die Schülerinnen der WGIJ11 bei der Teilnahme am Schülerwettbewerb des Landtags BW zu bearbeiten hatten. Im Rahmen des GGk-Unterrichts reichten sie Lernportfolios ein, die sie im Unterricht erstellt hatten. Und zwar, unterstützt durch ihre Gemeinschaftskundelehrerin Mona Frommer, mit großem Erfolg: Die Schülerinnen erhielten zahlreiche Urkunden für ihre Arbeiten. Schulleiter Frank Kühn überreichte Urkunden und Preise.

Mehrere Schülerinnen der WGIJ11 haben beim Schülerwettbewerb des Landtags BW teilgenommen und wurden hierfür mit 2. und 3. Preisen sowie Anerkennungsurkunden ausgezeichnet.

vorne v.l.n.r.: Schulleiter Frank Kühn, Paula Klenk (Anerkennungsurkunde), Madeleine Rohrer (3. Platz), Maren Blattmann (2. Platz), Lam Thao Nguyen (3. Platz), Jana Bosch (3. Platz), Jeta Krasniqi (Anerkennungsurkunde), StR'in Geschichte mit Gemeinschaftskunde Mona Frommer

hinten v.l.n.r.: Dominique Rappenecker (Anerkennungsurkunde), Larissa Schappacher (Anerkennungsurkunde), Sabrine Ritter (Anerkennungsurkunde), Evelyn Schweiz (Anerkennungsurkunde), Eva-Maria Volk (Anerkennungsurkunde), Vanessa Surber (Anerkennungsurkunde), Franziska Sexauer (Anerkennungsurkunde), Pauline Bittendiebel (Anerkennungsurkunde)


"Babo, Bobbele, Bürgermeister" - 2BFW22 besucht die Landeszentrale für politische Bildung

 

Nicht nur im GGk-Unterricht hat sich die Klasse 2BFW22 mit der OB-Wahl Freiburg auseinandergesetzt. Durch ihren Besuch bei der LpB in Freiburg haben sie sich zu echten Experten in Sachen Kommunalpolitik weitergebildet. In einem Workshop frei nach dem Motto "Babo, Bobbele, Bürgermeister" erwarben die Schülerinnen und Schüler Grundwissen zur Kommunalpolitik spielerisch und kreativ. Begleitet wurden sie von ihrer Lehrerin Mona Frommer.


"Wo Wissen wächst" - sind wir dabei

 

Zum zweiten Mal nahm die MWS am 8. und 9. Mai an den "Forschertagen" in Bad Krozingen teil, die jährlich vom Verein "wo wissen wächst" veranstaltet werden. In über 30 Workshops erfahren Kinder zwischen fünf und neun Jahren, wie spannend Naturwissenschaften und Technik sein können und mit allen Sinnen entdecken die kleinen Forscherinnen und Forscher Themen aus der Biologie, Chemie und Physik, Geografie, Medizin und dem Handwerk. Der Workshop "Mit allen Sinnen" wurde von der Klasse 3BKSVM1 mit ihrer Biologielehrerin Larissa Hummel durchgeführt, vorbereitet worden war er zuvor im Unterricht. Zwischen den Kindern und den 22 jungen Tutorinnen und Tutoren entwickelte sich ein Dialog auf Augenhöhe, der alle Beteiligten begeisterte.

Weitere Infos und Fotos


WGIJ11 grüßt aus Lissabon

 

Die Klasse WGIJ11 hat mit den Lehrerinnen Nora Meier und Mona Frommer eine fünftägige Studienfahrt nach Lissabon unternommen und dabei vielfältige Eindrücke von Stadt und Land gewonnen: Ein Stadtrundgang mit Aussichtspunkten, ein Tagesausflug nach Cascais, der Besuch von Pena und des Hieronymus-Klosters waren nur einige Highlights, die alle Beteiligten begeistert und mit neuer Energie für den Schuljahresendspurt ausgestattet haben.


Spanisch hautnah: Zu Besuch in Granada

 

Grüße von der Alhambra

Gerade haben uns Fotos aus Granada erreicht. Schülerinnen und Schüler der Eingangsklasse unseres Wirtschaftsgymnasium perfektionieren gerade vor Ort ihre Spanischkenntnisse und haben offensichtlich dabei eine Menge Spaß.


Jubel pur: MWS-Schüler gewinnen mit SC-A-Junioren erneut den DFB-Pokal

Nach dem Schlusspfiff gab es kein Halten mehr. Die Freude der SC-Youngsters war riesengroß, als klar war, dass sie mit ihrem Team soeben zum 6. Mal innerhalb der letzten 12 Jahre den DFB-Pokal der A-Junioren geholt hatten und sie den (erstmals) goldenen Pokal in die Höhe recken konnten. Wir gratulieren allen beteiligten Akteuren des erfolgreichen SC-Teams, das am 19. Mai in Berlin in einer spannenden Partie die A-Jugend-Mannschaft des 1.FC-Kaiserslautern mit 2:1 besiegte, ganz besonders natürlich unseren MWS-Schülern!

Die glücklichen Gewinner mit Stefanie von Mertens (lks, Freiburger Fußballschule), Frank Kühn (2.v.r., Schulleiter MWS) und Mike Jerg (r., Kooperationslehrer SC-MWS)


Annika Grotz wird Dritte im Bundesfinale von "Jugend musiziert"

Das Daumendrücken hat geholfen: Unsere Schülerin Annika Grotz aus der WGJ12 hat beim Bundeswettbewerb von "Jugend musiziert" auf dem Horn einen hervorragenden dritten Platz erzielt. Herzlichen Glückwunsch.

Die erfolgreichen Finalistinnen und Finalisten mit Annika Grotz (2.v.r.)


Hilfen bei der Berufswahl:

Entscheidungsseminar

Am 21. und 27.6.18 findet ein zweitägiges Entscheidungs- und Zielfindungstraining zur Studien- und Berufsorientierung statt (BEST-Training). Anmelden könnt ihr euch auf der Website www.bw-best.de. Klickt auf "Best für Schüler" und sucht dann über die Links auf der Landkarte Standort und Seminartermin aus, dann erscheint das Anmeldeformular.


Zu Besuch in Wiwili

 

Im Januar diesen Jahres hat eine Delegation aus Freiburg die Partnerstadt Wiwilí in Nicaragua besucht. Auf dem Bild links ist unser Patenkind Wilder Ramón zu sehen, der einen Brief und ein T-Shirt von seiner Patenklasse (2BKFR11) überreicht bekommt. Rechts sieht man die Fussballmannschaft von Wiwilí. Das Team bekam über unseren SC-Spieler Lucas Torres (2BKFR21) Bälle geschenkt.


Wissensdurst trifft auf Fachkompetenz: Kerstin Andreae an der MWS

 

Die Moderatoren Tim Barth und Leon Gehri (WGIJ2)

Einen anregenden Nachmittag verbrachten die Schülerinnen und Schüler, die am 8. Mai beim Besuch der Grünen-Bundestagsabgeordneten  Kerstin Andreae dabei waren. Andreae, deren Wahlkreis die Stadt Freiburg und Umlandgemeinden ist, beantwortete alle Fragen der bestens vorbereiteten und souveränen Moderatoren Leon Gehri und Tim Barth in einer Art, die von großer Kompetenz und Glaubwürdigkeit zeugte. Auch die Schülerschaft wollte noch vieles wissen von Andreae. Dass sie jede Frage und somit jede/n einzelne/n Schüler/in ernst nahm, war eine Werbung für die Politik. Ihr abschließender Rat an die jungen Leute, sich Gedanken darüber zu machen, wie man leben wolle und sich in Zukunft einzumischen in gesellschaftliche Entscheidungsprozesse, stieß sicherlich auf viele offene Ohren.


Erfolgreiche Staffeln beim Freiburger Marathon

So sehen sportliche Lehrerinnen und Lehrer aus!

Mit zwei Staffeln konnte die MWS in diesem beim Freiburger Marathon aufwarten und beide machten ihre Sache hervorragend. Die Lehrerstaffel erreichte als dritte von 10 Lehrermannschaften in 1:44:24 h das Ziel und belegte Platz 29 von 121 Gesamtplätzen der Schüler-/Lehrer- und Vereinsmannschaften. Die Mannschaft unserer VAB-Klasse schaffte Platz 5 von 10 in der Klasse „gemischte Oberstufe“ und kam mit 2:02:28 h ins Ziel; sie belegte gleichzeitig Platz 81 von den 121 Gesamtplätzen. Wir gratulieren herzlich zu diesen hervorragenden Leistungen!


 

Film zur Nachwuchsförderung des SC Freiburg: Mehr als Fußball

Einen wunderbaren Einblick in die Nachwuchsarbeit des SC Freiburg bietet der neue Kurzfilm "Breite stärken, Spitze fördern" zum gesellschaftlichen Engagement des Vereins. Am Beispiel unseres Schülers Nicolas Keckeisen aus dem Berufskolleg für Sport- und Vereinsmanagement wird deutlich, wie der SC seine Spitzentalente in Zusammenarbeit mit der MWS unterstützt. Mit der dualen Ausbildung von jungen Talenten, der Stärkung des Breitensportes und seinem gesellschaftlichen Engagement steht der SC für weit mehr als Fußball. Über Sport und Bewegung können Werte wie Fairplay, Toleranz und Teamgeist vermittelt werden. Das zeigt der Film auf beeindruckende Weise und wir als MWS freuen uns, dieses Engagement mitzutragen.

Annika Grotz bei "Jugend musiziert" erfolgreich

Mit Werken von Henry Eccles, Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Joseph Strauss konnte unsere Schülerin Annika Grotz aus der WGJ12  die Jury beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" auf dem Horn derart überzeugen, dass sie den ersten Platz erzielte und sich für den Bundeswettbewerb qualifizierte. Wir gratulieren und drücken für die nächste Runde die Daumen.


 

Nico Megerle: Eliteschüler des Sportes 2017

Auf der Gala des Sportes in Freiburg wurde in diesem Jahr unser Schüler Nico Megerle zum Eliteschüler des Sportes ausgezeichnet. Die Ehrung honoriert, dass Nico im letzten Jahr nicht nur überragende sportliche Leistungen im Ringen vorzuweisen hatte (7.Platz bei der EM, Deutsche Meisterschaft bei den Kadetten), sondern auch sehr gute schulische Resultate erzielte.

Nico Megerle mit seinem Lehrer und schulischem Betreuer des Olympiastützpunktes (OSP)Thomas Rudolf

Weitere bärenstarke Ringerinnen und Ringer der MWS:

Außerdem geehrt wurde der Ringer Lars Schäfle, ebenfalls Schüler der MWS. Erst Anfang März wurde er in Waldkirch südbadischer Meister im Freistilringen. Ohne eine einzige Wertung abzugeben holte sich der Dritte der deutschen Männermeisterschaft des letzten Jahres den Turniertitel.

Und weitere Erfolge konnten unsere Ringer (Junioren und Juniorinnen) bei den Deutschen Meisterschaften in Bad Kreuznach vom 17.-18.3 2018 für sich verbuchen:

Sina Moosmann (53kg) 2. Platz

Abdullah Adizügel (92kg) 3. Platz

Andre Winkler (74 kg) 3. Platz

Adrian Wolny (65kg) 1. Platz

Nico Megerle (57kg) 3. Platz

Wir gratulieren herzlich!


Personaldienstleister am Arbeitsgericht

Einen spannenden Vormittag verbrachte die Klasse W1PD1 am 2.3.2018 mit ihrem Fachlehrer Herrn Oehmke am Arbeitsgericht in Freiburg.

Die Schülerinnen und Schüler der W1PD1 nach dem Verhandlungsmarathon

Die Schülerinnen und Schüler verfolgten fünf Güteverhandlungen, die 1. Instanz im arbeitsgerichtlichen Verfahren. Bis zur letzten Verhandlung war die Klasse aufmerksam dabei und folgte den Ausführungen der streitenden Parteien. Die Klasse war beeindruckt von der Verhandlungsführung und der Verhandlungsgeschwindigkeit des Richters, der die Verhandlungspausen für vertiefende Infos und Erläuterungen an die Klasse nutzte.

Spätestens mit diesem Termin wurde jedem Schüler klar, welche Bedeutung u. a. die exakte Dokumentation personalwirtschaftlicher Vorgänge für die Berufspraxis hat.


Personaldienstleister erforschen Berufspraxis

Die Gäste aus der W2PD1 mit links Herrn Müller-Hürst (Abrechnungszentrum Emmendingen) und, neben ihm, Lehrer Herrn Oehmke

Einen abwechslungsreichen Vormittag verbrachte die Klasse W2PD1 am 2.2.2018 beim Abrechnungszentrum Emmendingen. Das Unternehmen ist Komplettanbieter im Bereich Krankenkassenabrechnung und beschäftigt mehr als 550 Mitarbeiter, darunter mit Sebastian Kunzweiler einen Auszubildenden zum Personaldienstleistungskaufmann der Max-Weber-Schule.

Nach einer kurzweiligen Begrüßung durch Geschäftsführer Herrn Häfele gab Herr Müller-Hürst, Personalleiter des Abrechnungszentrums, fundierte Einblicke in unterschiedliche HR-Themen. Die Schülerinnen und Schüler nutzten die Gelegenheit zum fachlichen Austausch und zur Diskussion.

Vielen Dank an die Verantwortlichen des Abrechnungszentrums, auch für die großzügige Verpflegung, an die sich die Schülerinnen und Schüler auch in der Berufsschule gewöhnen könnten...


Jugend trainiert für Olympia: Fußballerinnen der MSW haben die Nase vorn

hinten v.l.n.r.: Franziska Renz ( Lehrerin), Vanessa Siebler (WGWJ22), Jessica Plaszeck (WGWJ22), Leonie Hug (WGWJ22),
Melissa Huber (2BFW11), Larissa Hummel (Lehrerin), vorne v.l.n.r.: Anna-Maria Birmelin (3BKSVM1), Hazal Palta (2BFW12), Sabine Moser (2BFW21)

Die weiblichen MWS-Kickerinnen haben der "Eliteschule des Fußballs" alle Ehre gemacht. Beim Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" der Wettkampfklasse 1 zogen die sieben Mädels im Hallenfußballturnier souverän ins Finale ein und besiegten dort die Mannschaft des BSZ Waldkirch mit 1:0. Wir gratulieren zu diesem tollen Erfolg!


Sammeln für das Patenkind

 

Ausverkauft!                                                                     Überzeugendes Verkaufsgespräch

Vor Weihnachten hat die Klasse 2BKFR11 für ihr Patenkind aus Wiwilí (Nicaragua) Plätzchen verkauft. Es gab einen Stand in der Aula und einen "mobilen" Verkauf im ganzen Schulhaus. Die Klasse hat (zusammen mit Spenden) sensationelle 380, - Euro eingenommen. Von dem Erlös kann das Schulgeld für das Patenkind gezahlt werden - ein wichtiger Beitrag für seine Zukunft mit relativ wenig Aufwand. Wir finden das beeindruckend und nachahmenswert.


Die Zukunft kann kommen!

Unser Foto zeigt Judith Kornagel, die Preisträgerinnen Clara-Maria Scholz, Natalie Kern, Mareike Mayer und Schulleiter Frank Kühn.

Ehre wem Ehre gebührt. Frei nach dieser Idee wurden am 18.12.2017 in einer Abschlussfeier die Absolventinnen und Absolventen  der Herbstprüfung  2017 geehrt. 78 Schülerinnen und Schüler aus fast allen Berufsfeldern der Max-Weber Schule haben diese vorgezogenen Abschlussprüfungen bei verkürzter Ausbildungszeit mit insgesamt hervorragenden Ergebnissen abgeschlossen. Schulleiter Frank Kühn konnte 19 Preisträger (Schnitt 1,5 und besser) auszeichnen sowie weiteren 27 Absolventen Lobe (Schnitt 2,0 und besser) verleihen.

In seiner Ansprache gratulierte er einerseits den Prüflingen zu ihren hervorragenden Leistungen, streifte andererseits aber auch die Herausforderungen der Zukunft, denen sich die Prüflinge stellen müssten: veränderte Berufsbilder und veränderte politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen. Trotzdem sei ihm „um die Zukunft der nun ‚ehemaligen‘ Auszubildenden nicht bange, weil sie durch die Anforderungen der Dualen Ausbildungsgänge bestens darauf vorbereitet seien“.

Eine besondere Auszeichnung erhielten 5 Schülerinnen der neugeordneten Rechtsberufe. Natalie Kern, Jennifer Reichel, Camilla Czichowsky, Mareike Mayer und Clara-Maria Scholz haben in der allerersten Prüfung „neuer Art“ ausnahmslos Preise erzielt. Für diese besondere Leistung erhielten Sie aus der Hand der Geschäftsführerin des MWS-Kolleg eV Judith Kornagel den Max-Weber-Preis. Frau Kornagel würdigte in Ihrer Ansprache, dass die Schülerinnen gegen den Rat Ihrer Lehrerinnen und Lehrer mit großem Optimismus, Engagement und hoher Einsatzbereitschaft die Unberechenbarkeit einer neuen Prüfung nicht nur ausgeglichen, sondern gleich von Anfang an echte Maßstäbe gesetzt hätten, an denen sich die nachfolgenden Prüflinge messen können.


Impressionen von einer unvergesslichen Studienfahrt der 2BKFR21

Im September 2017 reiste die Klasse 2BKFR21 in Begleitung von Frau Babette Moser und Herrn Peter Göttler nach Granada. Hier zwei Impressionen:

 

Vor der Alhambra                                                          Besuch bei der Tageszeitung "Granada Hoy"


Lehrerfußball: Souverän in die nächste Runde

Hintere Reihe v.l.n.r.: Thomas Rudolf, Paul Faber, Christoph Oehmke, Axel Faber, Dino Saggiomo; Vordere Reihe v.l.n.r.: Volker Grimme, Christian Wehrle und Leif Harting

NIchts anbrennen ließen die Herren unserer Fußball-Mannschaft beim Vorrundenturnier der diesjährigen Lehrerrunde gegen die Teams der kaufmännischen Schule Lörrach und des Freiburger Walter-Eucken-Gymnasiums. Sie gewannen souverän und sind eine Runde weiter. Glückwunsch!


Grüße von der chinesischen Mauer: Schüleraustausch 2017

Auf der chinesischen Mauer: die Schülerinnen und Schüler und links Schulleiter Frank Kühn und Chinesischlehrerin Li Zhuo

Glücklich wieder in Deutschland angekommen sind Schüler und Lehrer unseres diesjährigen China-Austausches. Wie man dem Foto ansehen kann, wurde auch ihnen so einiges geboten. Nach einem einwöchigen Besuch in Peking erwartete sie ein Aufenthalt in der Küstenstadt Tianjin, wo die Schülerinnen und Schüler in chinesischen Familien lebten. Dann ging es weiter nach Shanghai. Neben dem Besuch der Sehenswürdigkeiten in den drei Millionenstädten war sicherlich der Besuch der Partnerschule und die Tage in den Familien ein ganz besonderes Erlebnis, das den Schülerinnen und Schülern Eindrücke und Erkenntnisse vermittelte, die man als normaler Tourist in dieser Form wohl nie bekommen könnte.


Juniorwahl an der MWS

 

Parallel zur Bundestagswahl am 20. September 2017 haben unsere WG-Klassen an der bundesweiten Juniorwahl teilgenommen. Die Klasse WGWJ24 unter der Leitung von Geschichtslehrer Peter Göttler organsierte und veranstaltete die Wahl. Ein Hauptziel dieser Aktion ist es, Schülerinnen und Schüler an Prozesse der demokratischen Willensbildung heranzuführen und sie für politische Prozesse zu interessieren.

Zum kompletten Artikel


Trockenbiathlon und Teambildung: Ein spannender Klassenausflug zum Notschrei

 

Die Klasse mit den begleitenden Lehrern Barbara Michel, Thomas Rudolf und Frank Herrmann

Eine gelungene Schnupperstunde in Sachen Biathlon haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse BKSVM1 (Sport und Vereinsmanagement) am Vormittag des 4. Oktober  absolvieren können. Sie besuchten das Nordic Center am Notschrei und konnten, wie  sich für eine Sportklasse gehört,  ganz konkret ausprobieren, wie sich unsere erfolgreichen Biathleten so fühlen, wenn sie sich nach einer kraftzehrenden Runde in der Loipe an den Schießstand legen, um fünf Mal ins Schwarze zu treffen. Angeleitet wurden sie von Rainer Kiefer, dem Leiter des Nordic Center, Leonie Martin (Schülerin des BKSVM im zweiten Jahr und Teilzeitpraktikantin am Nordic Center) und Marco Maier (Schüler des BKSVM im ersten Jahr und selbst Biathlet).

In zwei Gruppen befassten sich die Schülerinnen und Schüler abwechselnd mit dem Schießen und mit Spielen zur Teambildung. Dann wurde es ernst. In drei Teams traten die Nachwuchssportler gegeneinander an. Jeder Schießfehler bedeutete eine kleine Strafrunde (allerdings aufgrund der Wetterlage noch ohne Skier). Danach, so ein Schüler, „ waren alle ganz schön am Ende“, aber allen hat der Vormittag super viel Spaß gemacht, die Klasse ist noch näher zusammengerückt und einige waren sicherlich nicht das letzte Mal am Nordic Center Notschrei.


Selbstverständlich hochverdient: Max-Weber-Preis für Manfred C. Noppel

 

v.l.n.r.: Mario Medewaldt, 1. Vorsitzender Max-Weber-Kolleg; Horst Kary, ehem. Vorstandsvorsitzender Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau und Max-Weber-Preisträger 2011; Manfred C. Noppel, Max-Weber-Preisträger 2017; Michael Matt, stellvertretender Schulleiter Max-Weber-Schule; Frank Kühn, Schulleiter Max-Weber-Schule

„Denn nichts ist für den Menschen als Menschen etwas wert, was er nicht mit Leidenschaft tun kann.“ Wäre Max Weber noch lebendig, so hätte er sicherlich gerne Manfred C. Noppel als bestes Beispiel für diesen Gedanken herangezogen. Mit Herzblut, Leidenschaft und großem Engagement hat er sich um die Max-Weber-Schule und ihre Identität als kaufmännische Schule verdient gemacht. Und so gibt es wohl keinen würdigeren Träger des diesjährigen Max-Weber-Preises. Bereits im Juli nahm Noppel im Rahmen einer Feierstunde in der Max-Weber-Schule den Preis entgegen. In allen ihn ehrenden Worten wurde deutlich, welche wichtige Rolle der langjährige Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Südbaden (1989-2002) für die Max-Weber-Schule in den letzten Jahrzehnten eingenommen hat. Die Skulptur, die – von einem lokalen Künstler gestaltet -, Noppel überreicht wurde, enthält neben dem oben genannten noch ein weiteres Zitat Max-Webers: „Das Selbstverständliche wird am wenigsten gedacht.“ Eines ist augenscheinlich selbstverständlich: Manfred C. Noppel hat diesen Preis hochverdient.

Zum kompletten Artikel


Unterwegs in Synagoge, Münster und Moschee

   

Im Dialog und auf Entdeckungsreise

Zum Abschluss des Schuljahres setzte unsere VAB-O-Klasse mit geflüchteten Schülerinnen und Schülern den schon im Mai begonnenen "interreligiösen Dialog" fort - in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle für religiöse Fragstellungen "turuq".
Die Schüler nahmen im Rahmen der Veranstaltungsreihe "On the run" des Orient-Netzwerks e.V.  an einer "interreligiösen Schnitzeljagd durch Freiburg" teil. Begleitet wurden sie dabei von einem Fernsehteam von Radio Dreyeckland, das zum Thema Verständigung unter den Religionen einen Kurzfilm dreht. Am Ende wurde jedem die Erweiterung seiner Kompetenzen im Bereich der Verständigung unter den Religionen über eine Urkunde bestätigt.


VABO Klasse nimmt erfolgreich am "2. Freiburger Integrationscup" teil

obere Reihe v.lks.n.re.: Hassan,Schulsozialarbeiter Marcus Rissler, Sadam, Mohammad, Nashwan
untere Reihe: Amir, Mensur, Muhammad Naser

Das Fußballturnier wurde dieses Jahr wieder zusammen vom Christophorus-Jugendwerk Oberrimsingen und dem Jugendhilfezentrum St. Anton in Riegel organisiert. Unsere Klasse mit Geflüchteten kam unter 15 Mannschaften aus verschiedenen Freiburger Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen bis ins Halbfinale.
Wir gratulieren allen Spielern und freuen uns mit den zahlreichen  Fans und den LehrerInnen, die die Spiele lautstark unterstützt haben!


Erfolgreiche Debattierer

von links: Lehrerin Christiane Schoppmann mit Maximilian Hafner, Franziska Dörflinger und Samuel Humburger von der WGE3

Am 12. 7. haben uns zwei Klassen höchst erfolgreich beim diesjährigen Debating Wettbewerb in Offenburg vertreten. Auf sehr hohem Niveau fanden die Debatten zwischen Schülern von insgesamt 7 südbadischen Schulen statt. Debattiert wurde beispielsweise, ob der Brexit sich auch positiv auf die Zukunft Europas auswirken kann oder ob der Mensch als Individuum die Welt verändern kann. Für uns teilgenommen haben die Klassen WGIJ1 und die WGE3. Letztere schaffte sogar den Sprung ins Finale und unterlag dort nur sehr knapp! Glückwunsch an alle Debaters, Chairs, Judges und alle anderen, die die Teams so tatkräftig unterstützt haben!


Lukas Baldinger verpasst Meistertitel nur knapp

Bei den U-19 Deutschen Meisterschaften in Linden wäre Lukas Baldinger fast ins Meistertrikot geschlüpft. Nur knapp verpasste er das Siegertreppchen. Enttäuscht war er trotzdem nicht. "Ich hatte mir nicht allzu viel vorgenommen. Deshalb ist der zweite Platz eine Überraschung.", sagte der 18-Jährige nach dem Rennen. Dann sind wir in jedem Fall gespannt, was passiert, wenn Lukas sich mal richtig viel vornimmt!


Jannick Zurnieden nicht zu stoppen

Beim Kitzalpbike-Festival 2017 in Kitzbühel hat Jannick Zurnieden im Bereich Crosscountry Männer Junioren souverän gewonnen und sogar den Deutschen Meister hinter sich gelassen. Wir gratulieren!


Exkursion der Klassen BFW1/2 und 1BK1 nach Rastatt

am 31.05.2017 haben die Klassen das Mercedeswerk in Rastatt besichtigt. Die interessante Werksführung ging durch die Produktionshallen, in denen die A-Klasse-Modelle von Mercesdes gefertigt werden.

Nach der Werksführung ging es weiter in das Schloss Rastatt, in dem die Schülerinnen und Schüler das Schlossmuseum anschauten.


Meistermädels

Wir gratulieren unseren Schülerinnen Sofia Borges (BK1), Louisa Moser und Nicole Eckerle (beide BK2) zum Gewinn der Regionalligameisterschaft Süd im Fußball. Damit steigen sie mit ihrem Team, der zweiten Damenmannschaft des SC Freiburg, in die 2. Bundesliga auf.


Erfolgreiche Ringer der MWS

Hier strahlt Lars Schäfle (Zweiter von re) zu Recht. Er holte bei den deutschen Meisterschaften der Freistilringer in Bruchsal Ende April völlig überraschend die Bronze-Medaille. Glückwunsch zu diesem beachtlichen Erfolg.

Deutsche Meister können sich diese beiden seit dem Wochenende vom 7.-9. April nennen. Bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend (Freistil) in Eppelborn gewannen nämlich Nico Megerle (54 Kg) und Abdullah Adigüzel (100 Kg)  - beide Jahrgang 2000 - den Titel bei den Kadetten. Herzlichen Glückwunsch.


MWS-"Jugend trainiert Tischtennis"

Das Tischtennis-Team der Max-Weber-Schule hat bei dem Wettbewerb "Jugend trainiert Tischtennis" das Landesfinale in Friedrichshafen erreicht und mit einem vierten Platz abgeschnitten. Zuvor hatte die Mannschaft das Finale auf der Ebene Regierungsbezirk Freiburg gewonnen.

 

Jeder ist wichtig - die erfolgreiche Mannschaft von lks nach re: Lehrer Laurin Allgeier, Jannik Pfefferle, Damon Lachenmaier, Dominik Sterkle, Tobias Raschka, Fabian Schubarth


S'COOL RUN 2017: Max-Weber-Teams geben Gas

Die Ausbeute unserer Teams beim diesjährigen S'COOL RUN kann sich sehen lassen: Sowohl die Lehrer als auch die Schüler waren am Ende vorne mit dabei. So erreichte die Lehrerstaffel als dritte das Ziel, erwähnenswert aber auch, dass die Mannschaft unserer VABO-Klasse ebenfalls von allen Schülerstaffeln Rang drei belegte. Und auch die anderen Teams  waren sehr schnell unterwegs. Was aber viel mehr zählte, waren Spaß und Teamgeist. Unterm Strich war die Veranstaltung für alle Beteiligten ein voller Erfolg und eines kann man mit Sicherheit sagen: Auch im nächsten Jahr wird die Max-Weber-Schule ihrem Ruf als sportliche und internationale Schule gerecht werden!

 
 Schnell unterwegs: Jeweils Platz drei für die Schülerstaffel der Vabo-Klasse und die Lehrerstaffel.

Ausführlicher Bericht


Lehrerfußball: Turniersieg in letzter Minute

Das war nichts für schwache Nerven: Im letzten Spiel der Endrunde der Lehrerfußballmannschaften Südbadens in Saig konnte das MWS-Team rund um Dino Saggiomo am 25. März den Sieg im letzten Moment perfekt machen. Nachdem man mit zwei Unentschieden eher mäßig erfolgreich ins Turnier gestartet war, wuchsen im letzen Spiel gegen den Favoriten Schopfheim alle Beteiligten über sich hinaus und erzielten ein souveränes 4:0 und damit genau den Endstand, der für den Gesamtsieg erforderlich war. Dementsprechend groß war die Begeisterung. Wir gratulieren herzlich!

So sehen Sieger aus: hintere Reihe von lks nach re: Fabian Mauch, Joachim Lauer, Dino Saggiomo, Frank Kühn; vordere Reihe: Rene Stegmeier, Christian Wehrle, Frederik Wortmeier


Nico Megerle und Maximilian Remensperger erfolgreich bei Deutschen Meisterschaften